Springe zum Inhalt

24.08.17 – 9. Wertungstag

Wahnsinn, wer hätte das gedacht, heute wird es den 9. Wertungstag geben! Es gibt für alle Klassen eine 3h AAT, mit aktuell geplantem Startbeginn um 12:00. Das Problem heute ist ein von Südwest heranziehendes, dickes Feuchtfeld. Bedeutet Thermikende könnte somit früher als geplant sein.

 

Alle sind auf Strecke, aber der Tag scheint doch wieder deutlich schwieriger zu werden wie gedacht. Die Feuchtfelder mit Ausbreitung, beeinflussen zum Teil jetzt schon großflächig die Thermikentwicklung und die Sonne kommt nur noch ganz selten zum Vorschein. Die gemeldeten Steigwerte liegen meist unter 1m/s. Es gibt auch schon die ersten Aussenlandungen, bzw. Motorennutzung. Unsere Piloten arbeiten aber sehr gut zusammen und tauschen auch klassenübergreifend viele Infos aus.

Update 16:22: Die ersten sind im Endanflug und es sieht optisch vom Platz in Richtung letzter Wende ein wenig besser aus.

16:40: Michael und Holger sind gleich da, zwar zwei Minuten zu früh, aber das spielt heute wahrscheinlich aber keine Rolle. Sebastian und Michael sind kurz dahinter und sollten auch demnächst 15km melden. Uli und Freddy brauchen noch den Endanflugbart.

17:05: Jetzt haben auch die Renner die Endanflughöhe und sollten in 5 - 10 Minuten zu Hause sein.

Obwohl unsere Piloten heute gut waren, sind die Engländer bei diesem Wetter mit Heimvorteil noch besser gewesen. Es waren heute sehr schwierige Flugbedingungen mit wechselhafter Basishöhe, wenig Sonneneinstrahlung, schwachen Steigwerten  und einer Arbeitshöhe die größtenteils nur 300 - 800m betrug. Konsequenz - die Wertung sehen wie folgt aus: In der 18m Klasse haben Michael und Sebastian jeweils drei Plätze gut gemacht, dagegen sind sowohl Uli als auch Freddy in der 15m Klasse leider einen Platz nach unten gerutscht. In der Offenen Klasse hält Michael zwar weiterhin den ersten Platz, Holger ist aber vom 3. auf den 4. Platz gerutscht.