Springe zum Inhalt

Unglaublich, dieser Spitzi: Im vorletzten Durchgang haut er einen Granaten-Flug raus und gewinnt diese Etappe!

Da konnten wir nur Bauklötze staunen, als wir dem Spitzi seinen Flug geniessen durften: Eine Figur nach der anderen zelebrierte er an den rumänischen Himmel und erhielt phantastische 78% für seine Fliegekunst! Besser konnte es keiner an diesem Tag und er verwies Ference Toth und seinen teamkameraden Eugen auf die Plätze.

Im fünften Programm ist dem Spitzi eine wirkliche Meisterleistung gelungen; das war eine echte Augenweide, ihm zuzuschauen

Das ist jetzt kein Witz: wir hatten hier zwischendurch eine Storch-Unterbrechung! Insgesamt sechs gefiederte >Luftsportfreunde kurbelten am rechten Boxeneck und erfreuten sich der rumänischen Mittelgebirgslandschaft. Weder im Funk reagierten sie auf die Exit-Befehle der Flugleitung, noch zeigten sie sonst irgendwelche Regungen, uns unsere Box wieder zu überlassen; erst als die Zlin anrückte, gaben sie klein bei uns der Wettbewerb konnte fortgesetzt werden.

Die Störche liesen sich nur schwer beeindrucken von unserem Geschehen

Der Eugen fliegt hier wie ein Schweizer Uhrwerk: absolut präzise und hoch konzentriert kriegt er seine Flüge runter und zeigt sein Weltklasse-Können. Da sind wirklich kaum Schwächen erkennbar und wenn, dann hat er die Routine, auch ein krummes Weibchen noch einigermassen wertbar fallen zu lassen. Auch bei diesem Durchgang durften wir uns an seiner Darbietung erfreuen und klatschten ihm nach dem Zuschauen unisono Beifall für den dritten Tagesplatz.

Dem Wolfi fehlt es etwas an der Konstanz, vor allem hat er sich die beiden doofen HZ eingefangen. Fast nach dem Motto "Barfuss oder Lackschuh" haut er mal einen raus oder hat am Ende wieder einige Lehren gezogen. Mit dem Tobi wechselt er sich immer schön ab, wer in der Mannschaftswertung den Eugen und den Spitzi als Dritter im Bunde ergänzt.

Tobi und Ebi erhielten keine so guten Raumnoten bei diesem Flug und landeten etwas weiter hinten diesmal.

Jetzt sind wir auch in der UNL aufs Finale gespannt und drücken den Akteuren alle Daumen - auf geht's Jungs!