Springe zum Inhalt

„Ali for President“

13.1.2020

Ali hat sich heute schon als „Tug-Pilot“ betätigt (der 1.Schrit auf der Karriere-Leiter):

Aber vor dem Schlepp heißt es erst>>> Flugzeuge vorbereiten und ins Wetter schauen:

12:40

Die im Pazifik liegende Front bleibt vorerst dort liegen und es bleibt störungsfrei.

Quelle: http://www.bom.gov.au/australia/chartsqull/synoptic_col_satellite.shtml

Thermikende ist gegen 18:30 vorhergesagt. Allerdings scheint es nicht sinnvoll, dies unbedingt zu testen!

Rauch wird heute kein großes Thema!

Einfluß der Feuer auf die Luftqualität (Feinstaub, Rauch)

Quelle: https://www.windy.com

Der "Temp" (Temperatursondierung-Vorhersage) sieht vielversprechend aus. Die Basis (Wolkenuntergrenze) wird nicht so hoch sein, wie an den Vortagen und auch Ausbreitungen sind nicht ganz ausgeschlossen.

Quelle: Skysight

14:00

Ein „Hammer“-Tag sollte es dann werden! Verschiedene Aufgabenvarianten waren morgens im Umlauf, bis dann die C-Variante geflogen wurde. Hier davon ein paar Ausschnitte:

Club 15:30

Sabrina und Chrissi haben im 1.Sektor maximal im NO gewendet (roter Kreis, blaues Flugzeugsymbol). Elena Fergnani mit dem Discus a “40“ etwas früher (blaue Kreis).

Ines hat diesen Sektor schon südlich des Mittelpunktes genommen (roter Kreis, lila Flugzeugsymbol).

15:42 STD

Serena ist heute nicht auf dem Tracking (Gerätefehlfunktion). Ulrike und Conny sind im 1.Sektor bei ca. halb 4 ( N = 12Uhr) umgedreht. Andere haben mehr im Bereich des Mittelpunktes oder darüber hinaus gewendet.

15:45 18m

ca. 16:20

Interessant ist es auch in der 18m-Klasse. Am weitesten nördlich hat Ailsa McMillan (Blauer Kreis) aus Australien gewendet. Ebenfalls im südöstichen Bereich. Das gibt ihr Spielraum für den letzten Zirkel. Hier, im Bereich des Mt.Kaputar, wurden Feuer gemeldet. Ersten gilt um jedes Feuer eine Sperrzone von 5 NM (Nautische Meilen), andererseits dämpft der Rauch die Einstrahlung. Die Tschechinnen sind ähnlich wie PT und 1B geflogen und im letzten teilweise Drittel (ZE) direkt bei Katrin und Steffi.

Anne Ducarouge ist gelb markiert. Sie hat im 1.Sektor auch sehr weit im Norden gewendet.



17:01

Wir erwarten unsere Pilotinnen zwischen 17:40-18:00 zurück. Bisher sieht es überall gut aus und auch die Seebriese über das „Hunter Valley“ ist bisher nicht zu erkennen. Hier wird es zuerst blau, wenn „es passiert“.

Blick Richtung „Hunter Valley“. Wenn hier keilförmig die Wolken verschwinden, sind das erste und verlässliche Indikatoren für eine Seebriese.

Allerdings wird sie umgelenkt.

Bob heute: „The Seabreeze is not coming from the sea “

Hui...und dieser Himmel…unbelievable!

Quelle: https://www.windy.com

18:51

Was soll ich sagen? Man(n) wird ja fast sprachlos bei diesen Schnitten. Ein super Ergebnis für unser Team. 🙂

Club:

18m:

STD:

Alles auf einen Blick wieder auf:

https://www.soaringspot.com/

Euch einen schönen Tag, CU tomorrow, herzlichst euer