Springe zum Inhalt

Windy day 15.7.2022

..hi und hallo nach Deutschland. Heute mal etwas früher. Ein schöner, ziemlich homogener Tag, was gestern morgen noch gar nicht abzusehen war.

Das schöne, aber windige Wetter führte allerdings zu kleinen Beeinträchtigungen, hier beim Sonnenschutz des litauischen Teams. Auch beim F-Schlepp durch die Rotorwirbel des westlich gelegenen Waldes musste der ein- oder andere beherzt in die Ruder greifen. Dies führe zu deutlichen Worten des englischen Teamcaptains, in der "TC"- Whats-App-Gruppe, ,- dessen Vokabular allerdings nicht ganz "Gentleman-like" " war. Vladas, der Sportleiter reagierte allerdings prompt auf "this kindergarden" und verlegte die Abflüge etwas mehr nach Süden.

Racing Tasks in allen Klassen standen auf dem Programm:

Task 15m und Club

Die rückläufige Front des Vortages verzog sich rechtzeitig und es setzte eine kurzzeitiges Stabilisierung ein (antizyklonale Isobarenkrümmung - wo der Pfeil ist). Einzig der starke Wind bis 50km/h in der Höhe störte.

Quelle: "Top Meteo"

Quelle: "Top Meteo"

Quelle: "Top Meteo"

Das Wetter entwickelte sich anständig und irgendwann waren auch alle auf Strecke.

Ich persönlich fand es am spannendsten in der 15m - Klasse. War "Olivier" doch hart bedrängt von  Harri Hirvola aus Finnland , Karel Novak aus Tschechien und Yves Gerster aus der Schweiz.

Wir konnten nur minimal unterstützen, zumindest nach dem Abflug. Karel Nowag flog früher ab und führte quasi bis zum Ende das Feld an,.. zumindest lag der Fokus auf ihm. Den späteren Tagessieger Werner Amann aus Österreich hatten wir natürlich auch auf dem "Schirm". Herzlichen Glückwunsch!

Karel baute seinen Vorsprung leicht aber kontinuierlich aus. Im Endanflug berichteten viele Piloten über ausgedehnte Sinkbereiche. Auch Karel schien hier einen etwas ungünstigeren Streifen erwischt zuhaben. Der Vorsprung schrumpfte etwas..

Bis zur Veröffentlichung der Wertung war es nicht klar, ob Olivers marginaler Punktevorsprung reichen würde.

15m 1.Schenkel, "ZE" Karel und "OS" Oliver
Endanflug 15m. Reicht es ?

Am Ende hatte "OS" für heute in der Gesamtwertung knapp die Nase vorn.

Super gemacht,.. auch die Clubklasse flog bei knapp 40 km/h Wind "save und solide" um den Task.

Da die STD-Klasse im "Stealth -Modus" fliegt. haben wir sie nicht auf dem Flarm, bzw. bei "glideandseek", sodass die Zuordnung zu anderen Flugzeugen dieser Klasse schwierig ist. Im Spot -Tracking ist Enrique allerdings sichtbar. Enrique flog einen tollen 104,51er Schnitt und platzierte sich als Tages-fünfter. Herzlichen Glückwunsch.

Mario kam bei dem starken Wind und der selektiven Thermik gleich zweimal tief, verlor dabei Zeit, konnte aber der Aussenlandung entgehen und kam heim!

..sooo wir gehen jetzt essen,..CU bis morgen XXX