Springe zum Inhalt

02.08.2022 – 3. Wertungstag

21:05 Uhr - Ergebnisse

Nachtrag zum Flugwetter: Aufgrund der Schauer von gestern Abend war die Luft heute anfangs noch relativ feucht und die Wolkenbasis daher noch niedrig, im Verlauf des Tages stieg sie dann aber auf etwa 2000m an. Einige Schauer sind im Bayrischen Wald hängen geblieben und haben somit unseren Aufgabenbereich nicht erheblich beeinflusst. Somit herrschten gute Flugbedingungen. Trotz schwachem Wind kam es zu Aufreihungen, welche hohe Schnittgeschwindigkeiten ermöglichten.

Diese Bedingungen konnte das Clubklasseteam hervorragend nutzen und so gemeinsam auf den ersten drei Plätzen landen.

In der Standardklasse lief es bei Simon ähnlich gut, sodass er den Tagessieg holte. Leider hat sich das Team kurz vor der ersten Wende verloren und Jan und Johannes gelangten in das Pulk mit den später gestarteten Engländern und Franzosen, aus welchem sie sich in der Folge nicht mehr befreien konnten. Aber auch sie konnten mit guten Schnittgeschwindigkeiten von etwa 105 km/h die Aufgabe abschließen.

Um 20 Uhr waren unsere Tagessieger ins Wettbewerbsstudio zum Interview eingeladen. Über den folgenden Link kann auf das Video zugegriffen werden: https://youtu.be/sNISXFSFjHY.

Die Wertung ist unter folgendem Link abrufbar: https://www.soaringspot.com/en_gb/junior-world-gliding-championships-2022-tabor-2022/results.

15:17 Uhr - Tagesaufgabe und Wohlergehen der Rückholer

Heute gibt es für beide Klasse eine Racing Task. Die zurückzulegende Distanz in der Clubklasse beträgt 317,5 km, in der Standardklasse 355,9 km. Nach der Startbereitschaft um 11:15 Uhr waren gegen 12:15 Uhr alle deutschen Piloten in der Luft. Die Abfluglinie in der Clubklasse öffnete ab 12:21 Uhr, in der Standardklasse ab 12:51 Uhr. Zum heutigen Flugwetter geben wir später ein kurzes Resumée.

Das Fußgängerwetter am Platz ist heute noch wärmer und schwüler als die letzten Tage. Nach dem täglichen Einkauf bei Kaufland sind die Rückholer auf der Suche nach dem kühlsten Schatten und erinnern sich gegenseitig daran, viel Voda (tschechisch für Wasser) zu trinken. Währenddessen werden fleißig die Flüge der Piloten getrackt.