Springe zum Inhalt

21:05 Uhr - Ergebnisse

Nachtrag zum Flugwetter: Aufgrund der Schauer von gestern Abend war die Luft heute anfangs noch relativ feucht und die Wolkenbasis daher noch niedrig, im Verlauf des Tages stieg sie dann aber auf etwa 2000m an. Einige Schauer sind im Bayrischen Wald hängen geblieben und haben somit unseren Aufgabenbereich nicht erheblich beeinflusst. Somit herrschten gute Flugbedingungen. Trotz schwachem Wind kam es zu Aufreihungen, welche hohe Schnittgeschwindigkeiten ermöglichten.

Diese Bedingungen konnte das Clubklasseteam hervorragend nutzen und so gemeinsam auf den ersten drei Plätzen landen.

In der Standardklasse lief es bei Simon ähnlich gut, sodass er den Tagessieg holte. Leider hat sich das Team kurz vor der ersten Wende verloren und Jan und Johannes gelangten in das Pulk mit den später gestarteten Engländern und Franzosen, aus welchem sie sich in der Folge nicht mehr befreien konnten. Aber auch sie konnten mit guten Schnittgeschwindigkeiten von etwa 105 km/h die Aufgabe abschließen.

Um 20 Uhr waren unsere Tagessieger ins Wettbewerbsstudio zum Interview eingeladen. Über den folgenden Link kann auf das Video zugegriffen werden: https://youtu.be/sNISXFSFjHY.

Die Wertung ist unter folgendem Link abrufbar: https://www.soaringspot.com/en_gb/junior-world-gliding-championships-2022-tabor-2022/results.

15:17 Uhr - Tagesaufgabe und Wohlergehen der Rückholer

Heute gibt es für beide Klasse eine Racing Task. Die zurückzulegende Distanz in der Clubklasse beträgt 317,5 km, in der Standardklasse 355,9 km. Nach der Startbereitschaft um 11:15 Uhr waren gegen 12:15 Uhr alle deutschen Piloten in der Luft. Die Abfluglinie in der Clubklasse öffnete ab 12:21 Uhr, in der Standardklasse ab 12:51 Uhr. Zum heutigen Flugwetter geben wir später ein kurzes Resumée.

Das Fußgängerwetter am Platz ist heute noch wärmer und schwüler als die letzten Tage. Nach dem täglichen Einkauf bei Kaufland sind die Rückholer auf der Suche nach dem kühlsten Schatten und erinnern sich gegenseitig daran, viel Voda (tschechisch für Wasser) zu trinken. Währenddessen werden fleißig die Flüge der Piloten getrackt.

20:50 Uhr - Tagesrückblick

Heute gab es in Erwartung von Schauern und Abschirmungen für beide Klassen eine AAT Aufgabe mit 2h Dauer. Nachdem die Startbereitschaft einige Male verschoben wurde, begannen die Schlepps schließlich um 12 Uhr mit der Clubklasse. Highlight der heutigen Schlepps war der Einsatz einer Turbo Cmelak, welche die Dauer der Schlepps deutlich beschleunigte. Von unseren Piloten wurde Toni mit der Turbo Cmelak geschleppt.

Mit Aufreihungen und Basishöhen von 2100m entwickelte sich das Wetter besser als erwartet. Durch starken Wind und uneindeutige Bedingungen mussten die Piloten an verschiedenen Stellen mit viel Geschick navigieren. Gegen Ende hat sich im Norden der Aufgabe eine schnelle Linie entwickelt, welche von anderen Teams besser genutzt wurde. Dadurch hat es am heutigen Wertungstag nicht ganz für die Spitze gereicht.

Die Turbo Cmelak
Eric in der MH
Toni in der BV

20:30 Uhr - Ergebnisse

Mittlerweile sind unsere Piloten zurück in Tabor. Der Tag war mir starkem Wind und Ausbreitungen relativ schwierig. Leider lief es für unsere Jungs nicht ideal, wobei sie zumindest eine Außenlandung vermeiden und sich im Mittelfeld platzierten konnten.

Die Abstände nach ganz vorne betragen in beiden Klassen ca. 200-300 Punkte, bei den hoffentlich noch vielen Flugtagen auf jeden Fall noch eine machbare Aufgabe und den Druck, die Führung zu verteidigen haben jetzt auf jeden Fall andere ;-).

13:42 Uhr - Gridding und Start

Heute ist der 1. Wertungstag der JWGC 2022. Nach dem Briefing um 10 Uhr ging es für die Piloten fast direkt ins Grid. Die Startbereitschaft von 11:15 Uhr wurde eingehalten. Für den heutigen Tag haben beide Klassen eine Racing Task mit sechs Wendepunkten bekommen. In der Clubklasse beträgt die Strecke 262,6 km, in der Standardklasse 308,2 km.

18:35 Uhr - Eröffnungsfeier

Die Eröffnungsfeier im Stadtzentrum von Tábor begann um 15 Uhr mit der Startaufstellung der Teams, welche ab 16 Uhr nacheinander und von Musik untermalt eingelaufen sind. Im Anschluss hielten der Bürgermeister von Tábor, der Präsident des tschechischen Aeroklubs und der Präsident des Aeroklub Tábor Reden, bevor der Jury-Präsident die JWGC 2022 offiziell eröffnete.

Leider fing es pünktlich zum Einlauf der Nationen an zu regnen, so dass die Veranstaltung ziemlich schnell beendet wurde.

Nachfolgend Teamfotos, sowie Impressionen zur Feier.

12:03 Uhr - Rückblick auf die Trainingstage

Mittlerweile ist unser Team vollständig in Tábor angekommen und die Piloten konnten in den letzten vier Tagen die Gegend aus der Luft erkunden. Das Bodenteam hat in der Zeit die Außenlandesituation im Zielkreis erkundet und einen Außenlandekatalog erstellt. Das Wetter war sehr abwechslungsreich, es gab aber auch einzelne Tage mit sehr gutem Wetter und Schnittgeschwindigkeiten von über 100 km/h. Heute findet ab 15 Uhr die Eröffnungsfeier im Stadtzentrum statt.

Nachfolgend noch ein paar Bilder der letzten Trainingstage.

Hallo aus Tabor,

die ersten aus unserem Team für die Junioren-WM sind gut in Tábor/Tschechien angekommen. Gestern konnten Nils und Toni auch schon den ersten Trainingsflug bei solider Blauthermik machen und die Gegend Richtung Plzeň erkunden.

Nach einem Frontdurchgang heute Nacht ist die Luftmasse heute noch ziemlich feucht, so dass sich unsere Jungs heute gegen das Fliegen entschieden haben. Die bislang knapp 10 Wiederlandungen nach den günstigen 59 € Schlepps bestätigen diese Entscheidung. So konnten wir noch die letzten Vorbereitungen an den Flugzeugen treffen und Nils hat auch schon erfolgreich die technische Kontrolle hinter sich gebracht.

Die nächsten zwei Tage sehen nochmal fliegbar aus bevor es zum Wochenende hin etwas schlechter werden soll.