Springe zum Inhalt

Dobrý deň,

Alle Jahre wieder,- aber es ist ja noch gar nicht Weihnachten, allerdings ist ja der „traurigste Tag des Jahres“ („Mittsommer“) schon vorbei und die Tage werden langsam kürzer. Alle Jahre wieder findet wieder „die „Europameisterschaft statt,- genaugenommen zwei, einer der „großen“ und eine der „kleinen“ Klassen. Wir hier sind mit den „Kleinen“ zufrieden und haben, wie „natürlich“ zu erwarten, auch die Großwetterlage auf unserer Seite. Das sogenannte „gestörte Zirkulationsmuster“ beschert uns keine „Westwindwetterlage“ mit vielen Fronten, sondern eher eine antizyklonal beeinflusste Situation (durch ein Hochdruckgebiet beeinflusst). Diese verschont uns zwar nicht von allen Wetter-Fronten, bedeutet aber grundsätzlich erst einmal Sommer pur. Sommer, wie er im Trend der Klimaerwärmung wohl häufiger kommt, was ja bekanntermaßen nicht nur positive Auswirkungen hat.

Jetzt darf ich uns aber erst einmal vorstellen. Wir sind „das Team“. Das Team besteht nicht nur aus Piloten, sondern beginnt bei den Mitarbeitern/innen des Verbandes,- für den wir an den Start gehen. Viele viele Menschen helfen und unterstützen uns,- letztendlich alle Mitglieder und wir hoffen, den Segelflug auf dieser EM-Bühne für euch gut zu vertreten. Danke dafür!

Starten werden in diesem Feld:

15m: Jan Omsels, „Basti“ Bauder und „Freddy“ Hein (als amtierender Europameister)

Std: Sebastian „Krümel“ Nägel, „Robby“ Schröder

Club: Felix Hoffmann, Uwe Wahlig

Nachdem in den letzten Tagen bei guten Wetterbedingungen schon kräftig trainiert wurde, stand heute dann „nur“ die Eröffnungsfeier auf dem Plan. Diese fand um 17:00 Uhr statt. Vorher haben wir das 1. Teambriefing durchgeführt, wo der grundsätzliche Tagesablauf mit unseren kleinen Briefings und de-Briefings sowie der generelle Tagesplan besprochen wurde.

Jeder hat seinen eigenen Rhythmus den es zu berücksichtigen gilt. Diesen dürfen wir dann in den Tagesgang integrieren. Dreh-und Angelpunkt des Tages ist hierbei das „offizielle“ tägliche Briefing. Diese findet jeweils um 10:00 statt. Die Startbereitschaft erwarten wir je nach Wetterlage zwischen 11:30 und 13:00.

Durch die östliche Lage erwarten dann alle die Ladungen gegen 17:00 bis 18:00. Wertungen könnt ihr euch über

https://www.egc2019.sk/other/72/EN/Tasks-&-Results             oder über

ansehen. Weitere Details gibt es unter:

Für euch ist interessant, wie wir hier die Berichterstattung gestalten. Vorweg sei erwähnt, was wir uns auch untereinander auf die Fahnen schreiben: Ehrliche, direkte Ansprache. Die wünschen wir uns auch von euch. In unserem möglichen Rahmen versuchen wir gerne darauf einzugehen. Durch unsere personelle Situation gibt es Abeds einen Tagesbericht für euch, der die Wertungen abrundet und hoffentlich die ein-oder-andere Info rüberbringt, die auch hinter die Kulissen blicken lässt. Für heute verabschieden wir uns dann schon einmal it dem definitiv zünftigsten Team unsere österreichischen Freunde.

Auch wir hatten heute noch unserer „Highlight“ durch das  dem Gruppenfoto mit der lokalen Tanzgruppe, die uns vorher  mit ihrer gelungenen Darbietung beindruckte.

Einen herzlichen Gruß von uns allen, CU zum morgigen ersten Wertungstag,
 dobrú noc, Wolli

Bevor es nun bald mit der JWGC (Junior World Gliding Championships) losgeht, darf ich mich nach 21/2 Wochen Prievidza von euch mit einigen Bildern der Siegerehrung verabschieden. Die Organisation war perfekt, immer freundlich und bereit zu helfen und zu unterstützen, wo es ging. Der Startbetrieb mit 9 "Dynamics" verschiedener Bauart reibungslos. Die Aufgaben ambitioniert, aber jeden Tag mit hohen Schnitten zu managen. Über das Wetter brauchen wir bei 12 Wertungstagen nicht zu reden. Wir sind u.a. eingetaucht in Team-Geschichten, einige sportliche Facetten und Fakten, das Wetter vor Ort, die Bergwelt der Tatra und natürlich die Gnom-Geschichten der Österreicher. Der sportliche Erfolg hat sich ebenfalls eingestellt mit den 3 Podiumsplätzen, sowie Platz 1 in der Teamwertung. So fahren wir, erfüllt mit vielen verschiedenartigen positiven Eindrücken nach Hause. Nach der Junioren Weltmeisterschaft, die Gerrit, Karsten und Jan betreuen geht es im Januar 2020 für mich nach "Lake Keepit" nach Australien, wo hoffentlich nicht nur de Kängurus große Sprünge machen, sondern auch unser Team in der Luft. Hoffe, ihr seid dann weder online,  euer Wolli & Team Germany quasi live von einer Raststätte in Österreich.
Platz 2 Standardklasse: Robby Schröder
Platz 3 15m-Klasse: Jan Omsels
Platz 3 Clubklasse ("wie immer" in Aufruhr): Uwe Wahlig
Die drei siegreichen Teams!

Die vorläufigen Wertungen sind noch nicht fertig. Danach gibt es eine verkürzte Einspruchsfrist von 2 Stunden, sodass ca. um 19:30-20:00 die Siegerehrung erfolgen kann. Momentan sieht es so aus, als hätten wir uns in jeder Klasse einen der begehrten Plätze auf dem Podium sichern können.

Robert "Robby" Schröder: Vize-Europameister der Standardklasse

Jan Omsels: Platz 3 in der 15m-Klasse

Uwe Wahlig: Platz 3 in der Clubklasse

Herzlichen Glückwunsch !

Damit sieht auch das Ergebnis in der Teamwertung ganz gut aus.

Hier noch einige bisher nicht gezeigte "shots"

Mittlerweils ist auch Felix gelandet und mit ihm viele der Club-und einge der Standartklasse. Wenn alle gelandet sind, famgen wir auch mit dem Abbauen ab. Die Familien Bauder und Nägel sowie Uwes Team-Mate Peter werkeln schon fleissig amTeam-Shelter. Herzlichen Dank!

Eine intensive Zeit geht zu Ende. Erst müssen noch alle sicher hier einlanden.

Uwe hat heute einen sauberen Flug hingelegt und meldet gerade: "SN 10K"