Springe zum Inhalt

Mittlerweile sollten ja alle Daheimgebliebenen mitbekommen haben, dass unsere Teilnahme an den World Games für uns recht erfolgreich verlief. Wir freuen uns mit Eugen Schaal über die Bronzemedaille und Eberhard Holl belegte Platz 11 bei den Segelkunstfliegern. Tobias Koch und Markus Scheuermann sicherten sich Platz 9 und 27 der 35 besten Canopy Pilots der Welt. Nachfolgend ein paar Eindrücke der Siegerehrung.

Auch wenn wir mit dem Bewertungssystemen nicht immer 100% zufrieden waren, steht jedoch fest, dass die World Games 2017 in Breslau prägend für Teamgeist und gemeinsamen Spaß sport-und nationenübergreifend waren.  Vielen Dank dafür!!!!

Für uns Kunstflieger ging es dann am Montagvormittag direkt weiter zu den Weltmeisterschaften im polnischen Torun. Hier trafen wir dann auf der restliche Team und komplettierten somit die Mannschaft. Auch über die WM werden wir fleißig im Blog berichten und euch auf dem Laufenden halten.

Kurzes Update: Wir sitzen im Regen und die Suche nach dem Internet gestaltet sich schwierig 😉

Das dritte Programm der Kunstflieger wurde gestern morgen geflogen. Bei Eugen hat leider die gerissene Rolle zu früh in der Avalanche eingehackt und dies hat ihn dann leider Platz zwei gekostet. Ebi war mit seinen Wertungen auch nicht ganz zufrieden.
Da wir für Sonntag Gewitter erwarteten und auch bekamen wurde das vierte Programm (Freestyle) einfach am gestrigen Abend geflogen. Alles in allem waren wir zufrieden und sind megastolz auf unseren Bronzemedaillien-Gewinner, Eugen Schaal. So kann das dann in Torun weiter gehen.

Für Tobi und Markus lief es durchwachsen. Der gestern begonnene Distance-Durchgang wurde gestern begonnen und heute beendet. Somit waren die Grundbedingungen völlig verschieden und die gestrigen Springer aufgrund der Windvoraussetzungen benachteilt. Dies betraf leider auch Markus. Da der letzte Slot aktuell noch läuft, kann ich hier noch keine Endergebnisse präsentieren.

Nachfolgend noch ein paar Bilder von unseren Jungs...

Die Siegerehrung ist für 1900 hier auf dem Airfield geplant. Aber dazu berichte ich dann morgen aus Torun.

Freitag, 2. Wertungstag

Der gestrige Tag lief für unsere beiden Segelkunstflieger durchaus zufriedenstellend. Eugen konnte sich nach seinem grandiosen Start im 300K-Programm im ersten Unbekannten Programm an der Spitze halten. Er flog auf Platz 2 und führt somit die Gesamtwertung noch an. Feri ist ihm allerdings dicht auf den Fersen. Bei Ebi lief das erste Programm gut, jedoch hat es ihn in Programm zwei nach hinten gespült, was für uns nicht ganz nachvollziehbar war. Die Rohwertungen konnten wir erst heute morgen einsehen und es wurde klar, dass es keine HZ braucht, um durchgereicht zu werden. Die Wertungen liegen extrem dicht beieinander und es läuft kein Fairplay-System nachträglich drüber.

Unsere Canopy Pilots Markus und Tobi waren auch nicht ganz zufrieden. Das hier genutzte Wertungssystem spiegelt leider die Gesamtleistung nicht deutlich wieder.

Am Abend gab es die offizielle Airsport Opening Ceremony auf dem Flugplatz. Hierfür hat das Duschen und fertig umziehen länger gedauert, als die eigentliche Veranstaltung. Wir hatten aber trotzdem Spaß :-).

Samstag, 3. Wertungstag

Markus und Tobi hatten heute den Slot am frühen Morgen und wenn ich das richtig interpretiere lief es garnicht so schlecht. Die Jungs werden mich heute noch mit ein paar detalierten Informationen füttern und ich berichte dann.

Aktuell fliegen die Kunstflieger das dritte Programm. Der Wind ist grenzwertig und die einsetzende Thermik macht es nicht einfacher. Da wir morgen Gewitter erwarten, wurde entschieden, dass wir voraussichtlich das vierte und letzte Programm (Freestyle) heute Abend fliegen. Somit wären wir vermutlich heute durch. Ich halte euch auf dem Laufenden...

 

 

 

Wie bereits kurz berichtet, fand die Eröffnungsfeier im Stadion von Breslau statt. Das hieß für uns pünktlich um 1600 abfahrbereit am Bus vor dem Hotel einfinden. Im Stadion wurden wir dann teamweise in die Katakomben des geführt. Es fühlte sich dort ein bisschen an, wie eine Art Auffanglager für interessante Sportarten. Versorgt wurden wir dort mit Getränken, Bananen und Äpfeln. Leider gab es nicht ausreichend Sitzgelegeheiten für alle und so mussten wir von 1630 bis 1915 ausharren, bis sich das Stadion gefüllt hat und wir endlich einmarschieren durften. So hatten wir dann aber auch die Möglichkeit uns mit Markus und Tobi zusammenzufinden und uns über die bisherigen Erlebnisse auszutauschen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Einmarsch der Mannschaften war dann doch wirkliche beeindruckend. Das Warten hat sich gelohnt und auch das jüngste Teammitglied hat super durchgehalten.

 

 

 

Der Morgen danach und erste Wertungen:

Da die Segelkunstflieger gleich den ersten Wertungsslot am morgen hatten, hieß es für uns früh aufstehen, Flugzeuge rüsten und los gehts. Eugen hat sich im ersten Programm gleich fantastisch geschlagen und konnte sich den Durchgangssieg holen und Ebi platzierte sich auf Nr. 6. Wir sind also mehr als zufrieden. Auch Tobi und Markus sind bereits geflogen und platzierten sich auf 27 und 23 von insgesamt 36 Teilnehmern.

Aktuell fliegen die Segelkunstflieger Programm Nummer 2, die erste Unbekannte.

Auf der folgenden Seite findet ihr die aktuellen Wertungen und News:

Wertungen und Ergebnisse

Grüße nach Hause vom deutschen Airsport-Team

 

Hallo liebe Daheimgebliebenen,

wir werden versuchen euch hier über die aktuellen Ereignisse auf dem Laufenden zu halten.

Mittlerweile ist das deutsche Airsport-Team komplett. Gestern Abend gab es das Eröffnungsbriefing im Hotel. Unter anderem wurden dort die Trainingsslots für den heutigen Tag vergeben. Wir Segelkunstflieger haben heute Slots von 08.00-09.00 und 12.00-15.00. Eugen hat dann heute morgen das Licht in der Box angemacht, dicht gefolgt von Ebi. Aktuell sind die Fallschirmsspringer zu Gange und dann dürfen wir wieder.

Ab 16.00 sollen sich dann alle im Hotel einfinden, um dann Richtung Stadion zur Opening Ceremony zu starten. Wir lassen uns überraschen und berichten dann morgen. Soweit wir das mitbekommen haben, wird die Eröffnungsfeier sowie alle Sportarten live bei Sport1 übertragen. Also schaut rein 😉

Soviel erst einmal an dieser Stelle. Drückt uns die Daumen und bis morgen...