Sporting Code Section 3 - Gliding 2019 verfügbar

Der Sporting Code Section 3 - Gliding 2019 (gültig ab dem 1. Oktober 2019) ist auf den FAI/IGC Webseiten verfügbar.

Siehe unter https://www.fai.org/igc-documents und SPORTING CODE - SECTION 3:GLIDING

Die einzige Regeländerung gegenüber der vorigen Version ist der Wegfall des "Landing Certificate". Die sonstigen Änderungen im Sporting Code betreffen Klarstellungen.

Die Flugbescheinigungen (im DAeC-Downloadbereich) sind bereits angepasst.

DM 2020 vergeben

Die Deutschen Meisterschaften 2020 in der Doppelsitzer-, 18m- und Offenen Klasse finden vom 01.-12. Juni 2020 in Bayreuth statt.
Die Termine der im selben Jahr stattfindenden Qualifikationsmeisterschaften in den "kleinen" Klassen werden Anfang November veröffentlicht.
Am 7. Oktober wird die offizielle Rangliste bzgl. der DM-Qualifikation veröffentlicht.

DAeC HV: DSV in den DAeC aufgenommen

Auf der Mitgliederversammlung des DAeC am 24. November 2018 in Essen haben sich die Delegierten mit deutlicher Mehrheit für die Aufnahme des Deutschen Segelflugverbandes in den DAeC entschieden.

Weiterlesen

Update zum Regelwerk und Wettbewerben

Die Ausschüsse Regelwerk, Spitzensport und Breitensport haben im vergangenen Halbjahr mehrmals getagt. Eine Info der Ergebnisse ist im beigefügten Newsletter zusammengefasst.

Zentrale Themen:

  • Wesentliche Änderungen in der Segelflug-Wettbewerbsordnung 2019
  • Änderung DM- und Qualifikationszyklus ab 2020
  • Qualifikation DM 2020 in den großen Klassen
  • DMSt-WO 2019

Position der Buko Segelflug zum Aerokurier-Bericht Wolkenflug

(Aerokurier 1/2018, S. 92-94)

Wir haben die Redaktion des Aerokuriers gebeten, die Tatsachen im Bericht zum Thema Wolkenflug mit unserem folgenden Beitrag richtig zu stellen:

"Der Aerokurier-Bericht bedarf einer Klar- und Richtigstellung: Die Bundeskommission Segelflug hat bereits in ihrer Mitgliederversammlung am 3. November 2017 zum Ausdruck gebracht, dass die Ermöglichung des Wolkenflugs aus Sicherheitsgründen nicht mit Priorität verfolgt wird. Wir haben deutlich gesagt: Wolkenflug ohne Ausbildung und Procedures ist gefährlich und hat im alltäglichen Streckensegelflug nichts zu suchen. Keineswegs tolerieren wir das Heranfliegen an die Basis. Die Einhaltung der vorgeschriebenen Wolkenabstände ist unter anderem auch im Luftraum E ungemein wichtig, um Kollisionen mit IFR-Flügen zu vermeiden.

Weiterlesen: Position der Buko Segelflug zum Aerokurier-Bericht Wolkenflug